Message sent! Check your Phone

ai weiwei

ai weiwei

Ai Weiwei meets Wim Delvoye at the documenta XII

2y ago
SOURCE  

Description

Great documentary about the chinese artist and his friend from belgium. Genau 1001 Landsleute lässt der chinesische Künstler Ai Weiwei für seine Aktion "Fairytale" zur documenta nach Kassel einfliegen. Seine Gäste beherbergt er in den Gottschalkhallen auf dem ehemaligen Kassler VW-Werksgelände. Dort begrüßt er auch seinen belgischen Künstlerkollegen Wim Delvoye, und schon bald sind die beiden umringt von Kunststudentinnen aus Shanghai. Delvoye ist ein großer Verehrer von Weiweis Kunst. Und auch zwischen den jungen Asiatinnen fühlt er sich sichtlich wohl. Ai Weiwei hat aber noch anderes im Sinn. Gemeinsam entflieht man dem Trubel und besucht den Kassler Hauptfriedhof, Ai Weiweis liebsten Ort in der Stadt. Dort stellt sich bald heraus, was Delvoye noch so umtreibt: Zum ersten, aber nicht letzten Mal, wässert der unkomplizierte Belgier die freie Natur. Die Straßenbahn bringt die zwei Ausnahmekünstler zum Startpunkt ihres Kunstmarathons, der sie durch verschiedenste Ausstellungen führt und ihnen amüsante Expertisen entlockt. Beide absolvieren den Dauerlauf durch den documenta-Trubel mit Bravour und lassen sich allenfalls für ein Eis nieder. Spätestens beim gemeinsamen Essen in Weiweis Hallen muss Delvoye erkennen, dass weder sein Gastgeber noch dessen Gäste die Heimat vermissen. In Kassel sei es doch viel schöner, behaupten die Asiaten. Der erstaunte Delvoye widmet sich nach einem abschließenden Besuch des Schlosses noch einmal den wichtigen Fragen des Lebens: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Der Film zeigt einen temporeichen und äußerst amüsanten Trip durch die documenta und begleitet zwei außergewöhnliche Künstler - zwei Männer, die sich schätzen und mögen und die einen tiefen Einblick in die Mechanismen und die Schönheit der weltweit bedeutendsten Kunstausstellung geben.