jean-claude

jean-claude

Krim Ukraine wurde vom Westen destabilisiert

6h ago
SOURCE  

Description

Ein möglicher Ukraine Krim Plan der Eliten. Ukraine destabilisieren, Russland muss eingreifen was, Russland wird als Feind Nr. 1 dargestellt, Russland bekommt Sanktionen, im Gegenzug dreht Russland den Öl-Hahn zu bzw. verteuert, Deutschland muss dann zwangsläufig das Gas, Öl von den US Konzerne teuer einkaufen welches Obama von dem bereits destabilisierten Griechenland hinterhältig geraubt wird. ,bzw. Deutschland wird aus vorgeschobenen moralischen Gründen das Gas von den Amis einkaufen, Russland verliert an Einnahmen, Rubel bricht ein, Russland bekommt die Revolution im eigenen Land und wird geschwächt, US-NATO kann endlich Russland anreifen, bzw. das Feindbild Russland kann maximiert werden, Russland bricht zusammen, Weltregierung mit Weltleitwährung kann implementiert werden.....ist nur eine mögliche Theorie. Haben Sie andere Vorschläge ------- Die BRD, die EU, die Demokratie, die Pressefreiheit, die Verfassung bzw. GG, der Frieden usw. ist in höchster Gefahr. Die Polizei muss endlich Widerstand gegen die verlogene Regierung leisten. Nur so, kann noch die kommende Katastrophe verhindert werden. Die Politikdarsteller müssen Angst vom Volk haben, dann werden sie einlenken. ------ Zitat vom Vizekanzler, Sigmar Gabriel "Ich sage euch, wir haben gar keine Bundesregierung, Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nicht-Regierungs-Organisation in Deutschland, das ist was sie ist!" Zitatende siehe Beweis. http://youtu.be/v9SwILe4nOE hochmoderne Atombomben für Europa geplant. Achtung, diese Pläne gab es schon vor der Ukraine Krise. Wissenschaftler vermuten einen Erstschlag der Nato gegen Russland und China. Bericht: http://derstandard.at/1392688383816/USA-wollen-in-Europa-stationierte-Atomwaffen-erneuern Kriegerische Spätfolgen, wissentlich von westlichen Rechtsstaaten herbeigeführt (Genozid) https://www.google.de/search?q=depleted+uranium&rlz=1C2AVSX_enDE573DE573&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=ZBwgU9TWAojcsgb9o4CoBg&ved=0CAcQ_AUoAQ&biw=992&bih=599 Der ehemalige EU Regierungschef Jean-Claude Juncker und nun nominierter Präsident für die kommenden Europawahlen verrät : Zitat "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert, wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter, Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html