g8

g8

Phoenix aus der Asche - Hotelier beherbergt G7

3w ago
SOURCE  

Tags

Description

Neuanfang ist sein Lebensmotto: Dietmar Müller-Elmau wollte das Luxus-Hotel (http://www.schloss-elmau.de) seiner Eltern eigentlich nicht übernehmen, stattdessen gründete er eine Software-Firma. Aber dann steckte er doch sein ganzes Geld in das Berghotel. 2005 brannte es ab und er baute es wieder auf. Ab 8. Juni 2015 findet dort der G7-Gipfel statt. Bis zu 7.000 Euro kostet bei ihm eine Woche Familienurlaub. Für den Jet-Set ist es bayerische Idylle pur: Es liegt im hinteren Landeszipfel vor Österreich auf 1.100 Meter Höhe, nur eine Privatstraße führt hierher. 1996 verkaufte Dietmar Müller-Elmau seine Softwarefirma und investierte den Erlös in das Hotel seiner Vorfahren. Er sah sich als Rebell gegen seine Eltern und verwandelte den altmodischen Betrieb in ein modernes Spa. 2005 vernichtete ein Großbrand seine ganzen Mühen. Etwa 35 Millionen Euro kostete der Wiederaufbau. Christian Pricelius portraitiert den Mann, der gegen alle Widerstände an seinem Ziel festhält und im kommenden Sommer die Staats- und Regierungschefs der G7 bei sich beherbergen wird.